ponytales goes wonderkind
0

ponytales goes wonderkind

Es gibt Neuigkeiten. Große.

Ich bin mir nicht sicher, ob das in irgendeinem Zusammenhang steht, aber die Natur explodierte von einem Tag auf den anderen, plötzlich waren viele gut gelaunte Menschen auf den Straßen unterwegs und genauso plötzlich ergaben sich mir ganz neue Gelegenheiten und Chancen.

Durch ponytales.de ist das Berliner Unternehmen wonderkind inteaktionsmedien GmbH auf mich aufmerksam geworden, das seit 2010 wunderschöne Kinderapps hauptsächlich (noch) für iPhone und iPad entwickelt (die ein oder andere App wurde hier schon vorgestellt). Dabei stellt sich wonderkind auf die Bedürfnisse einer sehr jungen Zielgruppe ein und glänzt mit fabelhaften interaktiven Wimmelbüchern und Memos, die auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten und somit nicht überladen sind, aber natürlich jede Menge Spaß machen. Aus meiner Sicht wunderbare Apps und somit freute ich mich wahnsinnig, als wonderkind mich zu sich einlud und mir das Angebot machte, das Team zu unterstützen. Und das mache ich jetzt seit dem 1. Mai auch! Yeah, ich bin ein wonderkind geworden und darf meinen ponytales-Senf zu allem geben! Ich bin nun für die PR sowie das Social Media Marketing zuständig und werde auch in der App-Konzeptzion tatkräftig mitmischen. Eine große Herausforderung, die ich sehr gerne annehme und ein Unternehmen bei dem ich mich rundum wohl fühle.

ponytales goes wonderkind

Das bedeutet aber nicht das Ende von ponytales.de, dieser Blog spiegelt weiterhin stets meine Persönlichkeit wider – ich werde euch selbstverständlich auch in Zukunft mit qualitativ hochwertigen und kindgerechten Apps versorgen, wie ihr es gewohnt seid. Und dazu werden auch sicher die wonderkind-Apps gehören. Zudem möchte ich auch gerne mehr über diverse Themen schreiben, wie z.B. über das Pricing von Kinderapps oder den sinnvollen Umgang mit den neuen Medien. Sobald ich etwas Zeit habe, werde ich mich auch wieder ransetzen und euch was schönes schreiben. Versprochen.

...und was meinst Du?