Farbenlehre mit der Mondgeschichte
0

Farbenlehre mit der Mondgeschichte

Wie kann man ein interaktives Bilderbuch mit der Farbenlehre kombinieren? Ganz einfach: in der App Katrins bunte Mondgeschichte!

Farbenlehre mit der Mondgeschichte

Bei dieser App von Tiny Touch Tales handelt es sich um ein interaktives Bilderbuch, das entweder vorgelesen wird oder aber auch selbst gelesen werden kann. Die Geschichte dreht sich um Katrin, ihren etwas übergewichtigen Kater Klemens und den Mond und wird Kindern sicherlich große Freude bereiten. Auf allen Seiten gibt es neben wundervollen Illustrationen auch kleine Interaktionsmöglichkeiten. Es wäre wünschenswert, wenn es etwas mehr davon geben würde, man kann einfach nicht genug vom dicklichen Kater Klemens bekommen und würde ihn gerne noch mehr animiert erleben. Aber nichtsdestotrotz ist diese App absolut empfehlenswert, auch ohne einem gewissen “Mehr” an Animationen. Die Geschichte ist eine zauberhafte Reise durch die Nacht, das Licht und die Farben und beantwortet die von Kindern häufig gestellte Frage, warum der Mond bei Tag manchmal zu sehen ist. Begleitet wird die Story von kleinen Aufgaben, wie zum Beispiel Farbstifte der Farbe nach zu sortieren oder Farben miteinander zu mischen. Die Geschichte wird mit viel Humor und tollen Bildern erzählt, dabei ist sie dennoch unaufgeregt genug um auch prima als Gute-Nacht-Geschichte zu dienen.

Farbenlehre mit der Mondgeschichte

Farbenlehre mit der Mondgeschichte

Farbenlehre mit der Mondgeschichte

Die von Tiny Touch Tales selbst geschriebene Geschichte um den Mond und die Farben umfasst 32 illustrierte Seiten und eignet sich prima zum Vorlesen, selbständigen Lesen aber auch zum Nacherzählen. Die Charaktere sind einfach zum Verlieben und Eltern werden sicherlich auch einen großen Spaß beim Vorlesen der Geschichte haben. Diese App macht Spaß und man kann dabei auf noch etwas lernen – was will man mehr? Über weitere Geschichten über Katrin und ihren Kater Klemens würden wir uns sehr freuen…

Ein wirklich sehr gelungenes, interaktives und lehrreiches Bilderbuch über Katrin, den dicken Kater Klemens und den Mond.

 

Alter: 4+ Jahre

Entwickler: Tiny Touch Tales

Geräte: iPad (Download)

Kosten: 2,69€

 

Ho, Ho, Ho! Tatütata im Winterwunderland
0

Ho, Ho, Ho! Tatütata im Winterwunderland

Heute nur ein kurzer Beitrag von mir, dafür aber ein besonders toller Tipp zu Weihnachten!

Wenn es schon in Berlin schneit, dann auch in den Apps: Für das Tatütata Wunderwimmelbuch haben wir, das Team von wonderkind, eine bezaubernde Weihnachtsversion als kostenloses Update herausgebracht! Nun kann man die beiden Szenen Feuerwehr und Polizei im zugeschneiten Winterwunderland erforschen und viele tolle weihnachtliche Charaktere, Illustrationen und Animationen warten nur darauf, Weihnachtsstimmung zu verbreiten.

Ho, Ho, Ho! Tatütata im Winterwunderland

Ho, Ho, Ho! Tatütata im Winterwunderland

Ho, Ho, Ho! Tatütata im Winterwunderland

Für alle, die sich das Update bislang noch nicht geholt haben und sich auf Schnee, Eis und Weihnachten freuen, ist die Winterversion der App Tatütata Wunderwimmelbuch ein unbedingtes Muss!

Alter: 3 – 6 Jahre

Entwickler: wonderkind GmbH

Geräte: Universalapp für iPhone und iPad (Download)

Kosten: 2,99€

Monster ABC- Monsterspaß beim Lesenlernen
0

Monster ABC- Monsterspaß beim Lesenlernen

Die heutige App, die ich euch vorstellen möchte, liegt mir ganz besonders am Herzen. Es handelt sich um eine App für ABC-Schützen, die ich in ihrem kompletten Entstehungsprozess begleiten und auch mit gestalten durfte. Eine App für alle, die fleißig am Buchstabenlernen sind: das Monster ABC.

Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Im der App Monster ABC können Kinder auf spielerische und humorvolle Art und Weise Buchstaben erlernen. Das Lernprinzip orientiert sich hierbei am sogenannten Anlautprinzip, d.h., dass hier Buchstaben nicht anhand ihrer Buchstabennamen (wie z.B. “Em” für M, “Es” für S oder “Ypsilon” für Y) sondern gemäß dem entsprechenden Laut gelernt werden. Demnach lernen Kinder, den ersten Laut eines Wortes zu erkennen und dann die dazugehörigen Buchstaben zuzuordnen, wie z.B. das M für Maus, das R für Rakete aber auch das Sch für Schaf und das Ei wie Eis. In der App befindet sich im Elternbereich eine ausführliche Erklärung des Spielverlaufes und auch des Lernprinzips, so dass das Anlautverfahren nachgelesen werden kann. Heute lernen die meisten Kinder die Buchstaben anhand der Anlaute, so dass Eltern in der Regel keine Schwierigkeiten beim Erklären haben. Das Spielprinzip ist einfach: Es gibt zwei Räder, auf dem einen Rad sind vier variierende Buchstaben abgebildet (man kann zwischen Groß- und Kleinschreibung wechseln), das andere Rad zeigt vier wechselnde Bilder. Aufgabe des Kindes ist es nun, zu überlegen, mit welchen Laut z.B. Wal beginnt, die dazugehörigen Buchstaben zu finden und beide Räder so zu drehen, dass ein Laut-Buchstaben-Paar entsteht. Ist sich ein Kind unsicher, welches Bild oder welche Buchstaben dargestellt werden, so können sowohl Bilder als auch Buchstaben durch Antippen abgefragt werden, eine niedliche Kinderstimme nennt den richtigen Laut oder den Begriff. Hat das Kind den richtigen Buchstaben zum richtigen Bild gedreht, wird ihm dies auch angezeigt und das Bild erscheint separat mit dem zugehörigen Wort, begleitet von der Kinderstimme, die sowohl den Laut als auch das Wort noch einmal nennt. Für jedes richtige Buchstaben-Laut-Paar erhält das Kind Monsterelixir und Monstertaler. Wurde eine bestimmte Menge an Monsterelixir gesammelt, so werden die Monster Uschi, Rita, Olaf & Co. freigespielt, die dann in der Monsterparade angesehen werden können. Die Monster begleiten dann auch noch den weiteren Spielverlauf, indem sie aktiver Teil der beiden Räder werden. Mit den Monstertalern können die weiteren Spielmodi freigeschaltet werden.

Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Die App bietet drei verschiedene Spielmodi: den Lernmodus, Silber- und Goldmodus. Den Lernmodus habe ich euch bereits beschrieben, hier werden ausführlich Anlaute und deren entsprechende Buchstaben gelernt. Die weiteren Modi unterscheiden sich vom Lernmodus bezüglich ihres Schwierigkeitsgrads und der Spielanforderung. Im Silbermodus kommt hinzu, dass das Kind so viele Buchstaben-Laut-Paare innerhalb einer Minute bilden muss, wie möglich. Im Goldmodus müssen Paare innerhalb von nur fünf Sekunden gebildet werden, sonst verliert man eines von fünf Herzen. Außerdem dürfen Kinder hier die Bekanntschaft mit Paul machen. Paul ist eigentlich ein liebes, harmloses Monster, aber auch ein kleiner Störenfried, der gerne die Räder anhält und nicht verschwindet, bis man ihn angetippt hat.

Zusätzlich wird den ABC-Schützen eine kostenlose Anlauttabelle zum Download zur Verfügung gestellt, anhand der Anlaute und deren Buchstaben auch außerhalb der App geübt und gelernt werden dürfen. Hier könnt ihr auch die Anlauttabelle kostenlos downloaden.

Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Eine App, die mir wirklich sehr am Herzen liegt, die streng nach pädagogischen Gesichtspunkten aber auch mit viel Humor und Lernspaß entwickelt wurde. Eine wundervolle Art, Buchstaben spielend zu lernen, die bestimmt Vorschulkindern aber auch Erstklässlern viel Freude am Lernen bereitet. Übrigens wurde die App vor kurzem mit der GIGA Maus 2013 der Zeitschrift ELTERN family für das beste Lernspiel in der Kategorie “Kinder 4 bis 6 Jahre” ausgezeichnet.

Nachtrag: Im Monster ABC kann nun auch zwischen einer deutschen und einer englischen Version gewechselt werden! Lasst euch von einem charmanten britischen Akzent verzaubern Monster ABC  Monsterspaß beim Lesenlernen

Monster ABC – Monsterspaß beim Lesenlernen: Ein Muss für alle ABC-Schützen und alle, die es noch werden wollen.

 

Alter: 4 – 8 Jahre

Entwickler: wonderkind interaktionsmedien GmbH

Geräte: Universalapp für iPhone und iPad (Download), sowie Android (Download)

Kosten: 2,99€ für iOS und 1,18€ für Android

 

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App
1

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App

Es wird höchste Zeit für die nächste App-Review. Heute möchte ich eine App namens Meine 1. App – Band 1 Fahrzeuge vorstellen, eine sehr schöne Kinderapp für die ganz Kleinen.

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App

Wenn Tablet und Smartphone aus dem Alltag von Mama und Papa nicht mehr wegzudenken sind, ist es nur verständlich, dass die Kleinen auch mit damit interagieren wollen. Wenn wir bereits so kleine Kinder an iPhone & Co. lassen, dann sollten es allerdings dem Alter entsprechende Apps sein, mit denen die Kinder ihre ersten Erfahrungen machen können. Einige dieser Apps habe ich hier bereits vorgestellt (wie z.B. Fiete oder das Wunderwimmelbuch im Zirkus). Meine 1. App ist ein weiteres Sahnestückchen für Kleinkinder, das mit schönen Illustrationen und sehr reduzierten, schlichten Inhalten überzeugt. Das Thema der App sind Fahrzeuge aller Art, was sich in den schön gestalteten Illustrationen konsequent widerspiegelt. Diese Kinderapp hält drei Spielvarianten für die Kleinen bereit: ein Puzzlespiel, ein Schiebespiel und ein Kugelspiel. Das Puzzlespiel lässt sich dabei anhand der Anzahl der Puzzleteile im Schwierigkeitsgrad variieren. Das Schiebespiel ist sicherlich für die Kleinsten gedacht: Kinder dürfen hier zwei Hälften von verschiedenen lustigen Fahrzeugen richtig zusammensetzen, ein Prinzip, das aus diversen Klappbüchern bekannt ist. Das Kugelspiel gefällt mir persönlich am besten: hier dürfen Kugeln auf dem Tablet oder Smartphone balanciert und in kleine Löcher versenkt werden. Alternativ können die Kugeln auch mit den Fingern gesteuert oder angestupst werden. Sobald eine Kugel in ein Loch fällt, erscheint eine kleine süße Animation.

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App

Brumm, brumm – hier kommt Meine 1. App

Insgesamt lässt sich sagen, dass diese App sehr kindgerecht gestaltet wurde und somit vollkommen zurecht das leider allzu oft missbrauchte Prädikat „pädagogisch wertvoll“ verdient. Ich liebe die Illustrationen, vor allem die Kutsche und den VW-Bus und mir gefällt die Schlichtheit dieser App. Größere Kinder würden sich – bis auf das Kugelspiel – wahrscheinlich etwas unterfordert fühlen, aber diese App wurde gezielt für die ganz Kleinen konzipiert. Ich finde es auch schön, dass die Spiele einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad aufweisen. Da es sowieso am meisten Spaß macht, eine App mit Mama oder Papa zu erleben, finden sich hier auch viele Sprechanlässe rund um Auto, Bus & Co. – ein Muss für alle kleinen Fahrzeugfans!

Eine süße und schön Illustrierte App für Kleinkinder rund um alle möglichen Fahrzeuge, absolut empfehlenswert.

 

Alter: 2 – 5 Jahre

Entwickler: appp media

Geräte: Universalapp für iPhone und iPad (Download)

Kosten: 1,79€

Tatütata, die Feuerwehr ist da!
1

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Als frischgebackenes wonderkind Teammitglied freue ich mich heute ganz besonders, euch unser neustes Wimmelbuch vorzustellen: das Tatütata Wunderwimmelbuch!

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Wir haben es ja schon geahnt, dass Feuerwehrmänner einen aufregenden Beruf haben. In dem bereits vierten Wimmelbuch von wonderkind dürfen Kinder den Arbeitsalltag von Feuerwehrleuten erkunden und auch hier wieder jede Menge entdecken: ein brennendes Haus oder einen Grillbrand löschen, einen umgestürzten Baum von der Straße hieven und sich zwischendurch natürlich auch ein bisschen ausruhen. Im Vergleich zu den vorhergehenden Wunderwimmelbüchern von wonderkind können hier nicht nur einzelne Animationen zum Leben erweckt, sondern auch gezielt kleine zusammenhängende Geschichten abgespielt werden, in denen Kinder das ein oder andere Problem lösen können wie z.B. ein Kätzchen von einem Baum zu retten oder eine Kuh aus dem Teich. Dies ist so interaktiv gestaltet worden, dass Kinder das Gefühl haben, den Feuerwehreinsatz selbst zu leiten und zu steuern. Unterstrichen wird das Feuerwehrerlebnis von lustigen Sounds, schön umgesetzten, flüssigen Animationen und natürlich auch wieder von dem unverwechselbaren wonderkind-Stil. Handgezeichnete Illustrationen lassen uns wieder mal an alte Wimmelbücher unserer Kindheit denken und geben der App ihren unverkennbaren Charakter. Der schlichte Aufbau der Tatütata-App erlaubt es Kindern, sich frei und im eigenen Rhythmus in der Welt der Feuerwehr zu bewegen. Wieder eine schöne, bunte Kinder-App für die Kleinen, wieder eine kindgerechte Umsetzung, wieder eine App, die Kindern viel Spaß und Freude bereitet und sie dabei spielerisch etwas lernen lässt.

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

In dem Tatütata Wunderwimmelbuch warten so viele Dinge drauf, zum Leben erweckt zu werden: die Wolken und die Sirenen in der Feuerwehrstation, die Kuh, das Huhn, die Eichhörnchen und viele, viele mehr. In dem Wimmelbild verstecken sich lustige kleine Details, die es absolut wert sind, entdeckt zu werden. Auch hier gibt es wieder viel zu erzählen, dieses mal dürfen es auch kleine Feuerwehr-Geschichten sein, die sicherlich in vielen Kindern den Berufswunsch wecken, selbst einmal Feuerwehrmann zu werden.

Nachtrag: Nach einem Weilchen hat das Tatütata Wunderwimmelbuch Zuwachs bekommen und wurde um eine zusätzliche Polizeiszene erweitert, die bestimmt viele Kinderherzen höher schlagen lässt! Auch hier gibt es wieder jede Menge zu entdecken, zu staunen und zu lachen, denn auch der Alltag eines kleinen Polizisten steckt voller Abenteuer!

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Das wunderschöne Tatütata Wunderwimmelbuch – ein Muss für kleine Feuerwehrleute und Polizisten.

Alter: 2 – 6 Jahre

Entwickler: wonderkind interaktionsmedien GmbH

Geräte: Universalapp für iPhone und iPad (Download)
sowie für Windows 8 (Download) und Windows Phone 8 (Download)

Kosten: 2,99€